Der Reinheimer Kreis ünternimmt nochmals den Versuch, Geld für eine ½ Stelle im Sozialbereich im Haushalt einzustellen. Das hat letztes Jahr leider nicht geklappt.

Der Antrag ist sinvoll und sollte unterstützt werden:

Bisher müssen die müssen die Menschen, welche HARTZ IV beziehen, nach Kranichstein fahren, damit ihnen geholfen werden kann, die immer komplizierteren Anträge, Stellungnahmen und so weiter zu verstehen und den Anforderungen der KfB (Kreisagentur für Beschäftigung) gerecht zu werden. Die Kosten für die Fahrt dorthin werden nur  übernommen, wenn die KfB den Termin anberaumt hat.

Das ist nicht zumutbar. Deshalb wäre es gut, es gäbe ausreichend Hilfe vor Ort. Hierfür benötigen wir dringend eine solche ½ Stelle.

Antrag des Reinheimer Kreises zur halben Stelle im Sozialbereich (pdf-Datei, 72 KB)

Rolf Johann