Hier eine kurze Zusammenfassung der gestrigen Sitzung des Ortsbeirates Spachbrücken:

Bericht des Ortsvorstehers (G. Göckel)

  1. Die Sanierung der Friedhofstraße wurde verschoben. Die Angebote, die Vorlagen waren zu teuer (ca. 30–35 % über dem Planungsansatz der Stadt) und für das Gewerk „Wasser“ gab es gar kein Angebot.  Die Stadt hofft darauf, dass sich die Preise im neuen Jahr nach unten bewegen.
  2. Der Bau des Brunnens (bei „Davidovic“) ist davon nicht betroffen und kann und wird unabhängig davon umgesetzt werden.
  3. Es fand ein Ortstermin mit den Anwohnern statt. Dabei hat man sich auf eine der Varianten geeinigt. Es wird keinen „Gehweg“ im klassischen Sinne mehr geben. Es wird eine „Mischfläche“ sein.
  4. Am Bahnhof Reinheim wird es 10 Fahrradboxen geben.

Bericht aus dem Magistrat (Stadtrat Flatten)

  1. Der Umbau des Spritzenhauses geht voran. In 8 Wochen wurden für insgesamt 13 Positionen 54.000 € bewilligt.
  2. Im Rahmen der Dorferneuerung werden in Spachbrücken 193.000 € investiert werden. Davon wird im Wesentlichen der Friedhof umgestaltet (Wiesengräber…).
  3. Die Broschüre Dorferneuerung wurde ebenfalls bewilligt. Kosten ca. 11.000 €.
  4. Die jährliche Kontrolle der Bäume im gesamten Stadtgebiet kostet 9.300 €.
  5. In einer Anfrage von mir vor ca. 1 Jahr hatte ich auf die mangelnde Beleuchtung des Zebrastreifens hingewiesen. Das wurde nun von der Hessen Mobil und der Stadt geprüft. Man wird den vorhandenen Lampenkopf weiter verwenden können. Aber das Licht wird auf 6000 Lux erhöht. Damit soll die Sicherheit erhöht und die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden.
  6. Antrag Sonnensegel am Spielplatz „Orscheläcker“. Herr Flatten erläuterte, dass es ähnliche Überlegungen auch für den Wasserspielplatz an der Erbacher/Hofstraße gab. Problematisch sind die hohen Kosten von 8.000–10.000 €  (das hatte ich komplett unterschätzt). Zudem wird befürchtet, dass es zu Vandalismus kommen könnte oder das Segel als Trampolin genutzt wird. G. Göckel teilte mit, dass eine Bürgerin die Idee hatte einen fest installierten Sonnenschirm zu nutzen. Ich habe mich bereit erklärt, im Internet zu recherchieren und einen konkreten Vorschlag mit Kostenschätzung einzubringen
  7. Umgestaltung des Spielplatzes an der Habitzheimer Straße:Ich wurde beauftragt, einen Termin mit den entsprechenden Gruppen zu organisieren. Wir denken dabei an: Nabu, Naturschutzscheune, Kindergarten, Grundschule, AKDE … Ich werde mich darum kümmern.
  8. Verkehrssituation nach Sperrung der Straße nach Groß Zimmern:Es wurde von allen Anwesenden die Ansicht geteilt, dass die Sperrung zu erheblich mehr Verkehr in Spachbrücken führt. Stadtrat Flatten gab bekannt, dass am Montag, Mittwoch und Freitag Verkehrszählungen durchgeführt werden/wurden. Zwischen 7 Uhr und 9 Uhr Richtung Darmstadt/Habitzheim … und am Abend  (16–18 Uhr) in der umgekehrten Richtung. Eine erste Zählung am Montag ergab in der Erbacher Straße in Richtung Reinheim 178 Autos in 2 Stunden. Wir werden im Anschluss an die Messungen über die Ergebnisse informiert werden. Ich werde die Ergebnisse dann allen zur Verfügung stellen!
  9. Busverbindung nach Fahrplanumstellung:Auch hier gab es Konsens. Alle beteiligten waren sich darüber einig, dass der neue Fahrplan eine deutliche Verschlechterung der Situation bedingt. Meine Eingabe an die Stadt zu diesem Thema wird auch von Seiten des Ortsbeirates nochmal an die Stadt geschickt. Bis zum 15.09.2017 sammelt die Stadt noch Eingaben der Bürger/innen.
  10. Herr Ahl und Herr Wolf stellten dann Entwürfe für Informationstafeln vor. Konkret ging es um die Tafel an der „Stoffels-Marie“ und am neuen Dorfplatz (alte/neue Kaserne). Es geht momentan noch um den genauen Standort und um die Genehmigung. Außerdem soll geprüft werden ob der Bauhof eine Konstruktion bereitstellen kann auf enen die Tafeln angebracht werden können. Die Tafeln werden DIN A3 groß sein.

Ich glaube, das war es im Schwerpunkt. Für Anregungen, Kritik und Ergänzungen wäre ich sehr dankbar! Also bitte jederzeit bei mir melden.