Am 17. September 2020 hatte ich die Kollegen des Ortsbeirats angeschrieben. Themen: die Bäume in der Seestraße und die Situation an der Kreuzung In den Krautgärten/Kreuzstraße sowie in der Kreuzstraße.

Der Inhalt des Anschreibens an die Kollegin und die Kollegen des Ortsbeirates:

Liebe Kollegin,
Liebe Kollegen,

ich habe 2 Anliegen:

  1. Es wurden 2 Bäume in der Seestraße gefällt. Wurde der Ortsbeirat darüber informiert? Werden neue Bäume gepflanzt werden?
  2. Die Parksituation In den Krautgärten (ab Kreuzstraße Richtung Teich) ist laut Anwohnern schwierig. Immer wieder (zum Beispiel heute morgen) kommt die Müllabfuhr nicht durch. Es wird dann immer laut gehupt damit die Autos weggefahren werden. Die Kreuzung Kreuzstraße/In den Krautgärten ist zudem gefährlich. Es gab schon einen schweren Unfall mit einem Fahrradfahrer. Wir haben entlang der Kreuzstraße – wenn ich mich richtig erinnere – schon Haltestreifen gefordert. Kann man bei der Stadt nachfragen ob es weitere Unfälle gab?

Wie wollen wir hier vorgehen?

Grüße und bleibt gesund

Rolf

Als es von dort zunächst keine Resonanz gab habe ich auch Arno Grieger von der DKP in Kenntnis gesetzt. Arno war umgehend zu einem Ortstermin bereit. Wir trafen uns am 30. September 2020 um 10 Uhr an der Sparkasse. Herr Grieger wandte sich in einem Schreiben direkt an den Bürgemeister:

Herrn
Bürgermeister
Manuel Feick
Rathaus

64354 Reinheim

07. Okt. 2020

Erbetene Information zu Spachbrücken

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Feick,

namens der DKP-Fraktion bitte ich um Beantwortung der beiden Fragen:

  1. Es wurden 2 Bäume in der Seestraße gefällt. Wurde der Ortsbeirat darüber informiert? Warum wurden die Bäume gefällt und werden neue Bäume gepflanzt werden?
  2. Die Parksituation in den Krautgärten (ab Kreuzstraße Richtung Teich) ist laut Anwohnern schwierig. Immer wieder kommt die Müllabfuhr nicht durch.
    Es wird dann immer laut gehupt, damit die Autos weggefahren werden. Die Kreuzung Kreuzstraße / Krautgärten ist zudem gefährlich. Es gab schon einen schweren Unfall mit einem Fahrradfahrer. Gab es weitere Unfälle? Gibt es Überlegungen, den in der Kreuzstraße fahrenden Verkehr tatsächlich zu verlangsamen?

Mit freundlichen Grüßen
Arno Grieger, Fraktionsvorsitzender

Mittlerweile gibt es ein Schreiben unseres Ortsvorstehers Günter Göckel ( 9. Oktober 2020):  Er möchte die Punkte auf der nächsten Sitzung des Ortsbeirates besprechen.

Wegen Corona ist das Abhalten der Sitzungen nicht ganz einfach. Arno Grieger (DKP) hat ein Schreiben an den Bürgemeister verfasst und im Rathaus abgegeben. Sobald mir eine Antwort vorliegt werde ich mich melden!

Mein Dank gilt Arno Grieger für seinen Einsatz.