Ich möchte im Wesentlichen auf zwei Punkte eingehen:

  1. Nach dem Treffen mit einem Bürger an der Erbacher Straße vor einigen Wochen, hatte ich den Ortsbeirat darum gebeten, sich mit der Problematik zu befassen, dass Autos immer wieder Eltern und Kinder an den Rand der Straße drängen, da sie entgegenkommenden Autos ausweichen. Deshalb kommt es oft zu gefährlichen Situationen. Die Anregung des Bürgers, weitere Poller aufzustellen, wurde vom Ortsbeirat einstimmig angenommen. Herzlichen Dank an die Kollegin und die Kollegen des Ortsbeirates.
  2. Der Ortsvorsteher (G. Göckel) berichtet von einer Ortsbegehung, zu der die Stadt eingeladen hatte (Information von Stadtrat Flatten). Herr Göckel und alle anderen Mitglieder des Ortsbeirates waren erstaunt, dass der Ortsbeirat hierzu nicht eingeladen wurde. Man wird den Magistrat anfragen und um Aufklärung bitten. Ich bin auf die Antwort sehr gespannt.

Weiterhin wurde eine Begehung des Friedhofes vereinbart. Hier gab es erhebliche Renovierungsarbeiten (die baufällige Mauer …) – wir wollen uns das zusammen anschauen.

Den Ansätzen im Haushalt, welche Spachbrücken betreffen, wurde bei einer Enthaltung zugestimmt. Ich habe mich enthalten, weil ich keine Zeit hatte, mich ausreichend damit zu beschäftigen.

2 Fotos: Weg Reinheim – Spachbrücken

Weg zwischen Reinheim und Spachbrücken (Bauhof), links Richtung Reinheim, rechts Richtung Spachbrücken

Zudem wurde vereinbart, dass der Magistrat angefragt wird, was aus dem Wunsch nach Solarleuchten am Weg vom Bauhof nach Reinheim geworden ist. Letzter Stand war, dass ein Gutachten eingeholt werden muss. Dieses soll die Auswirkung auf die Fauna prüfen. Da das schon sehr lange im Raume steht werden wir nachfragen. Der Antrag kam ursprünglich von mir und wurde später auch in die Beratungen im Ausschuss und im Stadtparlament eingebracht.